zurück

Marktberichte

Mais: Blühphase erreicht

Juli 2109: Hohe Temperaturen könnten zu ungenügender Bestäubung bei der Maispflanze führen.
Der Mais hat inzwischen die Blütephase erreicht (Stand 22. Juli 2019). Die Blütephase ist für das Ertragspotential mit ausschlaggebend. Die voraussichtlich sehr hohen Temperaturen in dieser Woche sind insbesondere in dieser Entwicklungsphase nicht optimal und könnten zu ungenügender Bestäubung führen. Nichtsdestotrotz konnten die Maispflanzen den Entwicklungsrückstand durch den kühlen Mai weitgehend aufholen! Der Markt für alterntigen Mais ist in Österreich quasi nicht mehr vorhanden. Neuerntige Ware wird diskutiert, aber die Preiserwartungen der Käufer treffen häufig nicht die der Verkäufer.

In den USA ist lediglich 60 % des Pflanzenzustandes gut/sehr gut. Die Börse in Chicago zeigt sich von der nervösen Seite - Wetter dominiert die ausschlaggebenden Nachrichten; die Hochstände von Juni sind jedoch inzwischen mehr als 10% entfernt. Die Maisanbauregion des Schwarzen Meeres wies bisher sehr gute Wachstumsbedingungen auf und es wird – wie im Jahr 2018 – eine gute bis sehr gute Ernte in dieser Region erwartet.

 
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.