zurück

Marktberichte

Futtergetreide: Schwache Ernteergebnisse bei Sommergerste

August 2019: Ernteergebnisse bei Wintergerste waren im Gegesatz zu Sommergerste zufriedenstellend bis sehr gut.
Außer im Waldviertel und Mühlviertel ist die Ernte in den relevanten Gebieten praktisch abgeschlossen (Stand 5. August 2019). Bei Wintergerste waren die Erträge zufriedenstellend bis sehr gut. Die Sommergerste war in den meisten Regionen eher enttäuschend. Für die nächsten Wochen dürften sich die Verarbeiter weitgehend mit Gerste direkt aus der Ernte versorgt haben. Auch aus dem benachbarten Ausland ist einiges an Gerste nach Österreich gekommen. Nachfrage herrscht derzeit vor allem nach längerfristigen Kontrakten.

Ausgenommen sind Partien mit schwachem Hektoliter-Gewicht aufgrund von Notreife. Aufgrund der auch heuer wieder überdurchschnittlichen Proteinwerte ist das Angebot an Futterweizen aus österreichischer Produktion eher schwach. Die Ware wird auch heuer in größerem Maßstab importiert werden müssen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.