zurück

Marktberichte

Brotgetreide - Weizen: Kurse steigen

April 2018: Die neue Ernte rückt vermehrt in den Fokus.
Wegen der festeren Maisnotierungen beim Terminmarkt Euronext, der geringeren Verfügbarkeit von Futterweizen bzw. schwachem Mahlweizen und festeren Preisen im Schwarzmeerraum, werden die Monate (Stand 4. April 2018) bis zum Anschluss an die neue Ernte noch einmal spannend. Die Käufer geben sich durchwegs gedeckt. Bei steigenden Terminmärkten und zuletzt relativ niedrigen physischen Preisniveaus überlegen sich die Kunden doch, ob wirklich schon alles gekauft ist. Die neue Ernte rückt vermehrt in den Fokus.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.